Bauer sucht Industrie

 Heuplastik – © Tom Albrecht

„Wachse oder weiche!” lautet auch für die Bauern das kapitalistische Fortschritts-Credo: Große wirtschaftliche Einheiten und rationalisierte Anbaumethoden versprechen hohe Erträge, höherer Chemieeinsatz globale Wettbewerbsfähigkeit. Agrarfabriken überrollen Bauernhöfe, Megaställe verschmutzen Luft und Wasser. Gülle wird in Regionen „entsorgt“, wo das Grundwasser noch nicht so stark nitratbelastet ist… Insektensterben inklusive. Und das Recht auf freies Saatgut wird von Konzernen bekämpft.

In der Ausstellung „Bauer sucht Industrie“ thematisieren dreizehn nationale und internationale Künstler den aktuellen landwirtschaftlichen Verdrängungswettbewerb und fragen, ob es bessere, nachhaltige Entwicklungsmodelle gibt: Tom Albrecht, Sandra Becker, Susanne Gabler, Michael Hoepfel, Irene Hoppenberg, Esteban Lahoz, Gabriela Lesmes, Benna G. Maris, Lucie Stahl, Annette Stüsser-Simpson, Mari Terauchi, Sven Wieder, Regine Wolf zeigen Fotografie und Malerei, Grafik, Video und Installation.

Programm

Vernissage: Fr., 9.2., 19 Uhr, u.a. mit Ulrike Behn, die intuitiv Tarotkarten legt zum Thema: „Wie entwickelt sich unsere Landwirtschaft“
Künstlergespräch: Fr., 23.2., 19 Uhr. Künstler/innen der Ausstellung sprechen mit Gästen über ihre Werke
Lecture: Fri., 23.3., 19 Uhr. “Industrie frisst Bauern?” Jochen Fritz: Landwirt, Koordinator der Kampagne “Meine Landwirtschaft” und der “Wir-haben-es-satt” – Demonstration
Ausstellung geöffnet: 9.2. – 13.4.18, Fri. 17–20 Uhr
Finissage: Fr., 13.4.2018, 19 Uhr

Fri, 9 Feb, 19.00hFri, 13 Apr, 19.00h
9 Feb 201813 Apr 2018

Berlin Independents Guide is an artist run communications platform. The exhibition guide comes out every two months and is distributed for free in project spaces, galleries, institutions, and bookstores. Listings are accepted from project spaces, galleries, art institutes and art related venues in Berlin.
For more information and prices have a look here.
info(at)bpigs.com - Postal address: BPIGS at Blogfabrik, Oranienstrasse 185, 10999 Berlin / Respect the environment, please do NOT send printed invitations or posters.